FANDOM


David Gilmour Bearbeiten

David Gilmour wurde am 6. März 1946 in Grantchester Meadows in Großbritannien geboren. Er war zuerst Sänger und Leadgitarrist bei der Band Jokers Wild, die oft zusammen mit The Pink Floyd Sound in London auftraten, aber kommerziellen Schiffbruch erlitten und sich auflösten. Im Jahre 1968 wurde er Mitglied der damals schon existierenden Band Pink Floyd und ersetzte nach und nach den durch Krankheit ausfallenden Syd Barrett. Durch Gilmours prägenden Stil bekam die Musik der Band eine neue, bis dahin noch nie dagewesene Atmosphäre. Er war wesentlich an den Erfolgen von The Dark Side Of The Moon, Meddle und Wish You Were Here beteiligt.
Davidgilmour1.jpg


Trotz den vielen Arbeiten mit der Band kam Gilmours Solokarriere nicht zu kurz. 1978 erschien sein erstes Soloalbum, David Gilmour. Es folgten About Face (1984) und On An Island (2006).
Davidgilmour2.jpg


Nachdem Roger Waters 1985 Pink Floyd verließ, nach der Aufnahme von The Final Cut, wurde Gilmour neuer Bandleader. Unter seiner Führung wurden noch 2 Alben unter dem Namen Pink Floyd herausgebracht, A Momentary Lapse Of Reason und The Division Bell.





Quellen: Wikipedia, davidgilmour

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki