FANDOM


Atom Heart Mother

Hier kannst du Rezensionen (wie jetzt?) für das Album Atom Heart Mother lesen. Ebenso kannst du eine eigene schreiben, beachte dazu die Anleitung unten.

Hier können sowohl eigene Rezensionen von Usern dieses Wikis stehen, als auch Rezensionen von anderen Webseiten (zB: "Amazon.de"), die genaue Webadresse als Quelle ist unbedingt anzugeben.

Kurze Anleitung: (gleich zu den Rezis!)
eine ausführliche Anleitung findest du hier

Setze deine Rezension nach ganz unten im Artikel, indem du folgenden Code unten hinschreibst:

{{Rezi
|Benutzer=
|Spitzname=
|Text= 
|Punkte=
|Bemerkung= 
|Anspieltipps=
|Vergleich=  
|Datum= 19:38, 15. Dez. 2008 (UTC)
}}
  • Benutzer: Dein Benutzername falls du angemeldet bist.
  • Spitzname: Ein Spitzname von dir, wenn du nicht angemeldet bist; oder der Name des Rezensenten, wenn du die Rezension von einer anderen Website kopiert hast.
  • Text: Schreibe deine Rezension hier hinter, bzw. füge die Rezension hier ein, falls du eine von einer anderen Website hast.
  • Punkte: Wie viele Punkte gibst du dem Album? Hast du die Rezension von einer fremden Website, lasse diesen Wert leer.
  • Bemerkung: Eine Bemerkung zu deiner Punktzahl, wenn du die Rezension von einer anderen Website hast, sollte hier die genau Quelle stehen!
  • Anspieltipps: Lieder, die man dem Leser besonders empfehlen möchte.
  • Vergleich: Album, Schaffenszeit oder allgemein Musik, mit denen man das Album vergleichen kann.
  • Datum: Mit Schreiben der 19:38, 15. Dez. 2008 (UTC) wird das aktuelle Datum eingefügt.
Setze hinter die Gleichheitszeichen deine Informationen. Der Text kann sowohl sehr lang sein (sollte er auch :D) und kann formatiert werden. Bitte gib nicht sowohl für "Benutzer" als auch für "Spitzname" einen Wert an, entscheide dich für einen, sonst werden zwei Überschriften angezeigt.

Wichtig: Wenn du deine Rezension nicht "unterschreibst" (keinen Benutzernamen oder Spitznamen angibst) und keine Zeitangabe (19:38, 15. Dez. 2008 (UTC) bei "Datum") gemacht wird, muss sie als ungültig wieder gelöscht werden. Bitte schreibe sachlich und bewerte auch angemessen, da sie für unsere User und andere, die gerade vorbeischauen, eine Empfehlung sein sollen! Keine Fremden Rezis verändern. Wir merken das! Genaueres bei Rezensionen.

Atom Heart Mother

Durchschnittswertung (ändern)
Punkte Atom Heart Mother/Bewertung

Rezensionen Bearbeiten




Marc Colling "luxkling" - Amazon.de

Dies ist meine Feststellung, nachdem ich die meisten Rezensionen gelesen habe. Aber der Reihe nach: bei solch sehr schwierigen Werken wie ATOM HEART MOTHER gibt es zwei Möglichkeiten. 1. man kennt das Werk aus seiner eigenen Jugend und hat bestimmte Erinnerungen daran oder 2. man lernt es, auf Grund einer späteren Geburt :-)) erst viel später kennen, nachdem eben auch schon The Wall oder DSOTM (The Dark Side Of The Moon) erschienen sind. Das verändert natürlich die Sichtweise.

Fakt ist, dass die Musiker selbst AHM später als "Bullshit" abgetan haben, welches sie niemals wieder freiwillig hören möchten. Nun, da ich die Meinung der Musiker zwar respektiere aber nicht unbedingt teilen muss, denke ich (und jetzt bitte nicht auf mich einschlagen), dass AHM ein sehr ehrliches Werk ist, jedenfalls weit weniger kommerzorientiert als spätere Alben, allen voran DSOTM.

Persönlich habe ich es bereits 1971 AHM, also mit 13 Jahren, durch einen Freund kennen gelernt. Das 23 Minuten Titelstück war ja für damalige Verhältnisse von der Länge her gesehen, nichts aussergewöhnliches. Andere Bands wie ELP oder YES hatten es bereits vorgemacht und so mussten PINK FLOYD eben auch etwas in dieser Form, wenn möglich mit einem bombastischen Orchester und Chor hervorzaubern. Mit Ron Geesin als Dirigenten und dem John Alldis Choir hatte man dann bald alle Mitstreiter zusammen und die Aufnahmen konnten beginnen.

Kurioserweise wurde damals bereits an mehreren Alben (oder "Konzepten") gleichzeitig gearbeitet. Man siehe nur den Film "Live At Pompei", der so ziemlich um die gleiche Zeit in den Kinos startete. Da ist kein Stück von AHM zu hören aber kurioserweise bereits die ersten Outtakes von "Lunatics" oder "On The Run" aus dem späteren DSOTM. Und wir waren hier erst 1971, DSOTM erschien erst 1974!!! Soviel mal zur damaligen Arbeitsweise.

AHM besteht also aus dem Hauptstück, mit einem stets wiederkehrenden Grundthema, welches teils mit Bläsern, Stimmen, Streichern variiert wird. Richard Wright an der Orgel sowie Roger Waters am Bass bekommen sehr lange Solipassagen. David Gilmour wird teilweise doch sehr aus diesem Spiel ausgegrenzt. Allerdings ist sein in der Mitte platziertes Gitarrensolo so genial, dass es sehr nahe an das Solo aus "Comfortably Numb" herankommt. Dass AHM am Schluss völlig chaotisch in sich zusammenfällt um dann wieder grandios mit dem Hautthema wieder langsam Formen zu gewinnen, das muss man einfach als phänomenal bezeichenen. Aber wie gesagt, es ist doch schon sehr gewöhnungsbedürftig und eine sehr schwere Kost.

Die B-Seite glänzt hauptsächlich mit dem Song "Fat Old Sun" von Gilmour. Obschon seine Stimme reichlich dünn klingt, was sicherlich auch am ungewöhnlichen Aufnahmeverfahren liegt (Alan Parsons ist hier übrigens bereits als Tontechniker mit von der Crew, dies zur Erklärung da einige Renzensenten geschrieben haben, die Aufnahmequalität sei miserabel, was an sich nicht stimmt, da PF ganz bewusst diesen an und für sich niedrigeren Frequenzpegel gewählt hatten), ist der Song sehr sehr gut. Auch "If" kann überzeugen. Und als krönenden Abschluss dann natürlich das Eierbrutzeln eines Roadies auf "Alan's Psychedelic Breakfast". Dies mag man oder nicht. Persönlich fand ich die Idee schon dazumal Klasse und auch noch heute fasziniert es mich jedesmal auf's Neue, wenn ich höre wie man Eierbrutzeln mit Musik vermischen kann.

Fazit für das gesamte Album: AHM ist ein tolles Stück Musikgeschichte, nicht jedermanns Sache (ja noch nicht mal für PF selbst), aber wer sich je ernshaft mit ihnen beschäftigt hat muss zugeben, dass ohne AHM kein "Echoes" entstanden wäre. Und "Echoes" hätte 6 Sterne verdient, wenn es sie denn gäbe. Alles nach "Echoes" ob DSOTM oder Wish You Were Here (zwar noch immer das Beste aus der zweiten Phase von PF) und schon gar nicht The Wall erreichten künstlerisch später dieses Potenzial.

Bewertung:
Punkte (1 bis 10): keine
weil es eine externe Rezension ist (Quelle: Amazon), dort 5 von 5 Sternen, 55 von 55 Kunden fanden sie hilfreich.
Anspieltipps:
Vergleichbar mit: Vorbereitung zu Echoes
Datum: 14. August 2006


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki